Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ist bemüht, ihre Internetseite www.deutsche-einheit-1990.de gemäß den gesetzlichen Regelung des Behindertengleichstellungsgesetzes des Bundes (BGG) sowie der Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) zur Umsetzung der EU-Richtlinie 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates barrierefrei nutzbar zu machen.

Die auftragnehmende Agentur Studio Good hat am 22.07.2015 einen Barrierefreiheits-­Check  (Konformitätsstufe AA) durchgeführt.

Folgende Standards wurden nach Möglichkeit eingehalten:

  • die Bedingungen der Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0),
  • die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte (WCAG) 2.0 der Web Accessibility Initiative (WAI) des World Wide Web Consortiums (W3C),
  • valides CSS, valider HTML-Code.

Bereiche, die derzeit noch nicht barrierefrei sind

Dokumente

Wir versuchen, alle neuen, eigenen Dokumente (PDF, Word, Excel) in barrierefreier Form anzubieten. Das bedeutet, dass Screenreader sie problemlos vorlesen können. Ältere Dokumente können wir nicht nachträglich überarbeiten, sie sind meist nicht barrierefrei. Ebenso sind Dokumente anderer Anbieter, die wir verlinken, oft nicht barrierefrei.
Audio- und Videodateien

Nach derzeitigem Stand sind nicht alle Video- und Audiodateien in unserer Mediathek auf YouTube mit Untertiteln oder Transkriptionen versehen. YouTube bietet die Möglichkeit, automatisiert erstellte Untertitel zu aktivieren, die inhaltlich jedoch nicht immer korrekt sind.

Alt-Texte

Nicht alle Bilder sind mit entsprechenden Alt-Texten versehen, sodass diese nicht vorgelesen werden könnenund sich somit nicht allen Nutzern erschließen. Diese Barrieren werden aktuell beseitigt.

Akronyme und Abkürzungen

Derzeit sind noch nicht alle Abkürzungen und Akronyme auf der Website gekennzeichnet.

Kontraste

Aufgrund des jeweiligen Hintergrundbildes gibt es teilweise einen zu geringen Kontrast bei den Teaserboxen, Chronik-Einträgen, Bildergalerien, der Startseite (Farbe
Schrift von Titel der Seite zum Hintergrundbild) sowie bei Verlinkungen in Fließtexten.

Kontakt

Sollten Sie auf unserer Website auf weitere Hindernisse beim barrierefreien Zugang stoßen, senden Sie uns bitte eine Nachricht, in der Sie die Barriere beschreiben und nach Möglichkeit auf der Website verorten. Sie erreichen uns über folgende E-Mail-Adresse: buero@nullbundesstiftung-aufarbeitung.de

Schlichtungsverfahren

Wenn Sie sich über die oben genannte E-Mail-Adresse an uns gewandt haben und keine passende Lösung für Zugangsbarrieren gefunden wurde, können Sie die Schlichtungsstelle gemäß § 16 des Gesetzes zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (BGG) einschalten. Die Schlichtungsstelle unterstützt eine außergerichtliche Streitlösung bei Konflikten zum Thema Barrierefreiheit zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes.

Die Teilnahme am Schlichtungsverfahren ist kostenfrei. Ein Rechtsbeistand ist nicht erforderlich.

Genauere Informationen rund um das Schlichtungsverfahren hält die Website der Schlichtungsstelle (www.schlichtungsstelle-bgg.de) [verlinken] bereit. Die Informationen sind auch in Leichter Sprache und in Deutscher Gebärdensprache verfügbar.

Die Schlichtungsstelle ist über folgende Anschrift und Kontaktdaten erreichbar:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Mauerstraße 53

10117 Berlin

E-Mail-Adresse: info(at)schlichtungsstelle-bgg.de

Telefonnummer: +49 (0)30 18 52 72 805

Die Schlichtungsstelle bietet für die Kontaktaufnahme auch SQAT (Signing Question and Answer Tool) an.

Stand der Erklärung: 22.03.2022

Schliessen Modal Schließen Modal Schließen

Hinweis

Schliessen Modal Schließen Modal Schließen